Informationen über die Infektionssprechstunde
für zuweisende Ärztinnen und Ärzte
Stand: 22.10.2020
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Dr. Menke und Dr. Hähnel bieten seit dem 03.08.2020 eine Infektionssprechstunde für potentiell an COVID-19  erkrankte Patienten an. Wir möchten im Folgenden Informationen zu den wichtigsten Details geben.
Für welche Patienten ist für die Infektionssprechstunde vorgesehen?
Sie können alle symptomatischen Patienten, bei denen Sie den Verdacht auf eine COVID-19 haben oder ausschließen möchten in unserer Praxis zu klinischer Untersuchung und Labortest (in der Regel Mund-Rachen-Abstrich/PCR) anmelden.
Die Testung von asymptomatischen Patienten aufgrund von Empfehlungen der Corona-Warn-App oder von Reiserückkehrern ist bei uns aufgrund des hohen Andranges von symptomatischen Patienten nicht mehr möglich.
 
Wann findet die Infektionssprechstunde statt?
Die Infektionssprechstunde findet an jedem Werktag für 2 Stunden statt. Die konkreten Zeiten sind:
  • Montag und Donnerstag jeweils 16-18 Uhr
  • Dienstag 13-15 Uhr
  • Mittwoch 8-10 Uhr
  • Freitag 10-12 Uhr
Patienten bekommen Termine für 10 min, die sich konkret auf die Infektsymptomatik beschränken müssen.  Wir können  max. 12 Patienten pro Tag behandeln.
​Wie melde ich Patienten in der Infektionssprechstunde an?
Sie können Ihre Patienten telefonisch anmelden unter 0551-42990 oder unserer speziellen Hotline für die Infektionssprechstunde (Tel.-Nr. siehe separates Infofax). Wir sind in den regulären Öffnungszeiten der Praxis erreichbar, über die Hotline am Montag und Donnerstag in der Regel auch in den Mittagsstunden. Patienten können sich ausschließlich über Sie anmelden, wir akzeptieren keine eigenmächtigen Terminvereinbarungen durch Ihre Patienten! Das Anmeldeverfahren haben wir weitgehend an das bekannte Verfahren des KVN-Corona-Testzentrums angeglichen:
  • Telefonische Anmeldung des Patienten durch Sie in unserer Praxis. Sie erhalten einen zeitnahen Termin.
  • Sie informieren Ihren Patienten über den Zeitpunkt des Termins in der Infektionssprechstunde. Bitte verweisen Sie zu detaillierten Informationen auf unsere Webseite: www.hausarztpraxis-menke.de
  • Sie faxen uns einen Überweisungsschein zeitnah nach der Terminvergabe unter Fax-Nr. 0551-4883490 zu. Dieser ist zwingend vorab erforderlich, damit wir die Pat.-Daten zur Vorbereitung der Abstrichröhrchen, Pat.-Unterlagen, etc. haben. Ohne die Daten kann keine Behandlung erfolgen, da wir aufgrund der Hygienmaßmahmen die Versichertenkarte nicht vorab einlesen können! Bitte keine Laborüberweisung faxen, diese wird von uns erstellt (dies ist ein Unterschied zur Anmeldung im KVN-Corona-Testzentrum!). Überweisungsscheine, die erst 5 min vor Beginn der Infektionssprechstunde gefaxt werden, machen uns die Arbeit sehr schwer!            
 
Wie geht es nach der Anmeldung weiter?
  • Nach erfolgter Anmeldung kommt der Patient zum angegebenen Termin in die Sprechstunde und wird dort untersucht und getestet.
  • Alle Patienten bekommen einen Kurzarztbrief und eine Pat.-Information zum weiteren Verhalten direkt mit nach Hause.
  • Das Testergebnis aus dem Labor leiten wir nach Erhalt (üblicherweise am nächsten Werktag) umgehend an Sie weiter bzw. Sie erhalten das Ergebnis direkt vom Labor.
  • Patienten mit negativem Abstrichergebnis werden wie üblich von Ihnen weiterbetreut, der Fall ist für uns damit abgeschlossen.
  • Patienten mit positivem Abstrichergebnis werden für die Dauer von COVID-19 von uns weiterbehandelt. Wir führen auch die Meldung an das Gesundheitsamt durch.
Bitte beachten Sie
Wir führen keine Hausbesuche durch! Die Verantwortung für die Behandlung entsprechender Patienten verbleibt beim der/dem behandelnden Hausärztin/Hausarzt
Und noch eine Bitte...
Die Organisation der Infektionssprechstunde hat unsere Praxis vor erhebliche logistische Herausforderungen gestellt und bedeutet einen umfangreichen Organisationsaufwand. Das Patientenaufkommen ist bereits jetzt erheblich. Wir bitten um Nachsicht, wenn nicht alles rund läuft und wir evtl. im Laufe der Zeit unseren Ablauf anpassen müssen. Falls Sie Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge, etc. haben freuen wir uns auf feedback!
Und für den kollegialen Austausch über kranke Patienten stehen wir natürlich wie immer auch gerne zur Verfügung.
Mit herzlichen Grüßen
Dr. Kristian Menke                                                                                                      Dr. Alexandra Hähnel